reto savoca

GATHERING LIGHT

wild atlantic way – northern ireland part II

Nach Antrim ging die Reise weiter nach Donegal. Zunächst zum nördlichsten Punkt in Irland, Malin head. Die Küste dort bietet wunderbare Ausblicke, die uns zwei Nächte im Seaview Inn wert waren. Eine sehr einfache Unterkunft; dafür macht sie mit einer schönen Aussicht ihrem Namen alle Ehre!

Malin head sunset

Den Sonnenuntergang am Rand dieser beeindruckenden Felsen erleben zu dürfen, war wirklich ein tolles Erlebnis!

Malin head – even more sunset 🙂

Weiter ging es zu einem Ort, auf den ich mich ganz besonders gefreut habe. Als bekennender Leuchtturmfan war fanad head lighthouse natürlich eines der absoluten highlights – ich würde fast sagen, Nordirland zu besuchen lohnt sich alleine wegen dieses Ortes!

Fanad flow
66 seconds of Fanad
blue hour @ fanad head lighthouse

Ein oder zwei Tage länger wäre ich gerne noch geblieben – aber der letzte Morgen war wirklich ein krönender Abschluss. Der Leuchtturm, das Morgenlicht und ich – absolut allein an diesem Topspot!
So sollte jeder Montagmorgen sein!

Fanad morning – #addictedtomorninglight

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.